Tagesgeldrechner

Anlagebetrag: EUR
Anlagezeitraum:
   

Anbieter Zinsen weitere Informationen Kontoantrag
29,22 EUR 0,60% Zinsen auf das gesamte Guthaben
Zinsgutschrift jeweils zum Quartalsende
19,84 EUR 0,60% Zinsen bis 25.000 EURO
0,01% Zinsen bis 100.000 EURO
0,00% Zinsen für mehr als 100.000 EURO
Zinsgarantie für 6 Monate
Zinsgutschrift jeweils zum Quartalsende
16,56 EUR 0,75% Zinsen bis 50.000 EURO
0,01% Zinsen für mehr als 50.000 EURO
Zinsgarantie für 4 Monate
Zinsgutschrift jeweils zum 31.12.
14,60 EUR 0,30% Zinsen bis 500.000 EURO
0,01% Zinsen für mehr als 500.000 EURO
Zinsgutschrift jeweils zum Monatsende
14,60 EUR 0,30% Zinsen auf das gesamte Guthaben
Zinsgutschrift jeweils zum Quartalsende
9,73 EUR 0,20% Zinsen auf das gesamte Guthaben
Zinsgutschrift jeweils zum Monatsende
9,73 EUR 0,20% Zinsen auf das gesamte Guthaben
Zinsgutschrift jeweils zum Quartalsende
4,86 EUR 0,10% Zinsen auf das gesamte Guthaben
Zinsgutschrift jeweils zum Monatsende


Das Tagesgeldkonto ist gerade bei kürzeren Laufzeiten die bessere Alternative gegenüber dem Festgeldkonto. Es ist flexibel, da man bei Bedarf schon nach kurzer Zeit über die Einlage und die bis dahin erzielten Rendite verfügen kann. Sucht man nun das richtige Tagesgeldkonto, müssen neben dem Zinssatz verschiedene Kriterien, wie eventuelle Startguthaben, ein Zinseszins-Effekt und natürlich die Sicherheit der Einlage berücksichtigt werden. Hierbei unterstützen wir Sie mit unseren Tagesgeldrechner. Durch Eingabe der geplanten Einlage und Auswahl einer fiktiven Anlagedauer, erhalten Sie eine schnelle Übersicht über die aktuellen Top-Angebote.

Gerade bei geringeren Einlagen und kürzeren Laufzeiten beeinflussen gewährte Startguthaben die rendite deutlich. So kann ein Angebot mit 30 Euro Startguthaben und 2,0 % Zinsen schnell attraktiver sein, als ein Tagesgeldkonto mit 2,3 % Rendite. Diese Tatsache und auch der Wirkung des Zinseszins-Effekts haben wir bei der Konfiguration unseres Tagesgeldrechners Rechnung getragen. Testen Sie unseren kostenlosen Service.

Beim Thema Einlagensicherheit gilt für das Tagesgeldkonto das gleiche, wie für das Festgeldkonto. Bis zu einer Anlagesumme von 100.000 EUR pro Kunde sind die Gelder EU-weit durch die durch jeweiligen Einlagensicherungsfonds abgesichert. Auf die Bezeichnung pro Kunde ist bei einigen Anlegern ggf. zu achten, sofern man verschiedene Anlagen (Tagesgeld, Festgeld usw.) bei einer Bank hat, denn die 100.000 EUR Einlagensicherung gilt nicht für jedes Investment einzeln sondern für die Summe aller Anlagen bei einer Bank.

Deutsche Banken sichern daher im Allgemeinen wesentliche höhere Summen ab, denn der Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken schützt die Guthaben von Kunden bei den privaten Banken in Deutschland. Somit können auch sehr wohlhabende Kunden bei deutschen Banken das Geld sicher anlegen. Zu beachten ist jedoch, dass im Wesentlichen nur Einlagen geschützt sind, bei denen es sich um Sicht-, Termin- und Spareinlagen und auf den Namen lautende Sparbriefe handelt. Nicht geschützt sind hingegen u.a. Inhaberschuldverschreibungen und Inhabereinlagenzertifikate.

Die Konkurrenz der Banken beim www.tagesgeldkonto.com ist sehr groß und deshalb zählt jeder so kleine Vorteil, um Kunden zu gewinnen. Das offensichtlich beste Verkaufsargument sind hohe Zinsen und ggf. ein kleiner geschenkter Startbetrag. Doch was nützen hohe Tagesgeldzinsen, wenn diese nur für eine sehr kurze Zeit gewährt werden oder nur für einen sehr kleinen Anlagebetrag. Der Tagesgelddschungel ist groß. Nutzen Sie daher unseren Tagesgeldrechner, um sich daran nicht zu verirren und ggf. nicht das beste Tagesgeldkonto zu finden.